Verlag
Neuerscheinung

VDV-Schrift 752

Das Schutzziel, Gegenfahrten und Nachfahrten zur Unzeit auszuschließen, ist im Rahmen der Gestaltung der Eisenbahnsicherheit von hoher Bedeutung, um das Prinzip des Fahrens im Raumabstand zu gewährleisten. Eisenbahninfrastrukturunternehmen, die eine Streckenreaktivierung oder eine Streckenmodernisierung beabsichtigen bzw. Mehrverkehre durchführen, müssen angemessene Entscheidungen für die Umsetzung dieses Schutzziels treffen.

Die überarbeitete VDV- Schrift 752 (Stand 10/ 2021) ermöglicht es dem Unternehmer, anhand Bewertungsfaktoren das betriebliche Belastungsprofil einer Strecke zu analysieren. Dabei werden Infrastruktur, Fahrzeuge, Betriebsabwicklung und Personalbelastung berücksichtigt. Die Strecken werden nach dem Belastungsprofil in solche mit „schwacher“, „mäßiger“ und – „starker Belastung“ klassifiziert. Den verschiedenen Belastungsprofilen werden die geeigneten Betriebsverfahren zugeordnet.

Darauf aufbauend macht die Schrift Vorgaben zur technischen Ausrüstung für einen Gegen- und Folgefahrschutz in Form von technischen Einrichtungen (das sind keine Signalanlagen), einfachen oder voll-wertigen Sicherungssystemen.
In den Anlagen zur Schrift sind Systeme technischer Einrichtungen beschrieben und bewertet, um dem Unternehmer eine Hilfestellung hinsichtlich bei der Auswahl eines Systems zu geben.


Die neue Ausgabe 10/2021 der VDV-Schrift 752 ersetzt die bisherige Ausgabe dieser Schrift von 03/2004.

 

Jetzt bestellen!