Verlag
Neuerscheinung

VDV-Mitteilung 10016

Mit der Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) im Jahr 2021 wurde die Verkehrsform des „Linienbedarfsverkehrs“ als Teil des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) geschaffen. Die Aufgabenträger und Verkehrsunternehmen des öffentlichen Verkehrs stehen nun vor der Aufgabe, den Linienbedarfsverkehr als Bestandteil des öffentlichen Personennahverkehrs sinnvoll einzusetzen und seine Potenziale zur Kundengewinnung, zur Verkehrswende und zur Effizienzsteigerung zu nutzen. Die vorliegenden ersten Praxiserfahrungen und daraus abgeleiteten Empfehlungen sollen denjenigen, die Projekte ausschreiben und umsetzen, hilfreiche Hinweise geben.
Es werden zunächst die Rahmenbedingungen, Ziele und Entscheidungstatbestände bei der Umsetzung von Linienbedarfsverkehren beschrieben und grundsätzliche Anforderungen an Fahrzeuge, Personal und Betrieb sowie an die Softwarelösung aufgestellt. Diese werden dann in einzelne Punkte ausdifferenziert, aus denen Hinweise für ein Lastenheft in einer Vergabe gewonnen werden können. Danach werden Aspekte zur Auswahl des geeigneten Vergabeverfahrens, zur Angebotsbewertung und zum Zeitplan ausgeführt.

 

Jetzt bestellen!