Seminare
18. bis 19. September 2019 in Frankfurt a.M.

Symposium und Denkfabrik: Betriebsmanagement für E-Bus-Flotten

E-Busse sind im Trend. Sie sind aus Umweltgründen gewollt und werden beschafft. Hauptsache, wir fahren irgendwie E-Bus. Das ist zum Testen und aus Imagegründen auch erstmal gut so, aber sobald ein Verkehrsbetrieb eine etwas größere E-Bus-Flotte zuverlässig und erfolgreich betreiben will, muss er sich eine Menge Dinge überlegen und merkt, dass er sich auch beim E-Bus nicht in einer problemlosen, heilen Welt befindet. Es ergeben sich neue, weitaus höhere Herausforderungen an die Logistik, und es entstehen Kosten an anderen Stellen.

Der Öffentliche Verkehr soll gegenüber seinen Kunden mit Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit glänzen. Es darf nicht sein, dass es Fahrtausfälle oder Verspätungen gibt, weil die Energie an Bord nicht für die nächste Fahrt reicht. Und der Dieselbus, der während des Testbetriebs noch einspringen kann, ist langfristig nicht mehr da.

Für den Linienbetrieb von E-Bus-Flotten müssen Lademanagement und Betriebsmanagement durchdacht und miteinander verzahnt werden. Der Leitstellendisponent muss Betriebssituation, Verspätung und eine glaubhaft berechnete Restreichweite des Fahrzeugs sehen können, bevor er Entscheidungen trifft.

Die gesamte Wirkungskette vom Laden über Export des Ladezustands vom Fahrzeug in ein intelligentes System für das Betriebsmanagement sind in der Branche noch nicht genügend durchdacht, methodisch verknüpft und dokumentiert worden, Die beka veranstaltet deshalb einen Intensiv-Workshop, zum ersten Mal als „Denkfabrik“: es ist kein klassisches Seminar, wo Ihnen als Konsument Wissen und fertige Rezepte vorgetragen werden, sondern die Denkfabrik lebt von Arbeit und Engagement ihrer Teilnehmer, die sich mit Fragen und in Diskussionen denkerisch einbringen, weil sie selbst am guten Gesamtergebnis interessiert sind.

So wollen wir unsere Erkenntnisse zu Einzelthemen zusammentragen sie zum grossen Ganzen verbinden: Methodik und Best-Practice zum E-Bus-Betrieb. Das Ergebnisdokument wird allen Teilnehmern wenige Wochen nach der Tagung elektronisch zugänglich gemacht.

Das Motto ist: „Ich helfe mit und bringe mich ein, kriege aber viel mehr zurück: die Summe des Gedachten.“

Machen Sie mit? Dann melden Sie sich an.

Download PDF-Flyer