Online-Seminar
26. und 27. Oktober, Digital

Brandschutz in Betriebsgebäuden von Bus und Straßenbahn

Das Online- Seminar gibt einen Einblick in die Anforderungen des vorbeugenden Brandschutzes für Verwaltungsgebäude, Kantinen und Werkstätten auf Betriebshöfen. Neben einem Überblick zu allgemeinen Themen des vorbeugenden Brandschutzes wird insbesondere auf die Industriebaurichtlinie und die Methoden des Brandschutzingenieurwesens eingegangen.

Speziell bei Bestandsgebäuden sind die am Bau beteiligten Personen oftmals mit fachlichen und verfahrensrechtlichen Herausforderungen konfrontiert. Bauherrenvertreter, Projektleiter und Projektsteuerer müssen bei der Planung und Ausführung baulicher Maßnahmen fachlich und verfahrensrechtlich richtige Entscheidungen treffen. Um dieser hohen Verantwortung nach zu kommen, sind regelmäßige Weiterbildungen in diesem Bereich unerlässlich.

Konkretisiert werden die o. g. brandschutzbezogenen Schutzziele für bauliche Anlagen durch die konkreten, materiellen Anforderungen der Landesbauordnung sowie nachgeordneter Vorschriften.

Bauliche Anlagen sind gemäß Landesbauordnung so anzuordnen, zu errichten, zu ändern und instand zu halten, dass

• der Entstehung eines Brandes vorgebeugt wird,
• der Ausbreitung von Feuer und Rauch (Brandausbreitung) vorgebeugt wird,
• bei einem Brand die Rettung von Menschen und Tieren möglich ist und
• wirksame Löscharbeiten möglich sind.

Aufgrund ihres individuellen Brandrisikos können an Anlagen und Räume besonderer Art und Nutzung (Sonderbauten) besondere Anforderungen gestellt oder Erleichterungen gestattet werden.

 

 

Mehr Infos finden Sie HIER