Verlag
VDV-Mitteilung Nr. 9059 jetzt bestellen

Auftraggeberhaftung nach dem Mindestlohngesetz

Mit dem MiLoG wurden die Arbeitgeber verpflichtet, ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab dem 01.01.2015 mindestens brutto 8,50 € je Zeitstunde zu zahlen. Das MiLoG bestimmt dazu u.a. Dokumentationspflichten des Arbeitgebers und sieht Sanktionen vor, falls der Mindestlohn nicht gezahlt wird. Die Pflichten gehen jedoch darüber hinaus. Die VDV-Mitteilung behandelt die speziellen Aspekte der Haftung des Auftraggebers für den Mindestlohn nach dem MiLoG und enthält viele Hinweise zu weiterführenden Quellen in den Fußnoten.

Laden Sie hier das Bestellformular runter.