Verlag
VDV-Mitteilung 7509

Aufzeichnungen für Eisenbahnen nach § 4 Abs. 4 Satz 2 AEG

Die Pflicht zur sicheren Durchführung des Eisenbahnbetriebs obliegt nach § 4 AEG dem Eisenbahnunternehmen. Die vorliegende VDV-Mitteilung behandelt ausschließ0lich den in § 4 Abs. 4 Satz 2 AEG behandelten Fall. Sie enthält Hinweise zu Umfang und Inhalten der zu führenden Aufzeichnungen.

Die Empfehlung zur Gliederung der Aufzeichnungen orientiert sich an den verschiedenen Tätigkeitsfeldern der Eisenbahn. Jede Eisenbahn führt Aufzeichnungen nur für die im Unternehmen (der Eisenbahn) vorliegenden Sachverhalte.

Sofern bei der Eisenbahn bereits Management-systeme vorhanden sind können diese Managementsysteme – nach entsprechender Prüfung im Einzelfall – (mit-)verwendet werden, um die Anforderungen aus § 4 Abs. 4 Satz 2 AEG zu erfüllen.