VDV-Mitteilung 7044 – Kategorisierung und Bewertung von Haltestellen als Grundlage für deren Ausstattung Kategorie: Allgemein, beka, Verlag,

icon-verlag VDV-Mitteilung 7044 – Kategorisierung und Bewertung von Haltestellen als Grundlage für deren Ausstattung

01.12.2017

Neuerscheinung

Die Ausstattung von Haltestellen mit Einrichtungen, die der Steigerung der Aufenthaltsqualität dienen und dem Fahrgast über eine breit gefächerte Fahrgastinformation den Zugang zum System erleichtern, sind ein Themen- feld, mit dem sich der VDV von jeher und zuletzt in der Schrift 713 „Fahrgastinformation an Haltestellen und in Fahrzeugen“ sowie in den Mitteilungen 7029 „Die Haltestelle der Zukunft“ und 7036 „User Interface Design für die elektronische Aushanginformation“ beschäftigt hat.

 

Beschwerden erfolgreich meistern Kategorie: Allgemein, beka, Seminare,

icon-seminare Beschwerden erfolgreich meistern

01.12.2017

07. und 08. März 2018 in Köln

ihn bedrückt, eben beschwert. Ziel dieses Klagens ist die Abhilfe, die Behebung des Beschwerdegrundes. So liegt es in der Natur der Beschwerde, dass sie mit Ärger verbunden ist, ja im Kundenkontakt ist sie geradezu der klassische Spannungs- und Konfliktfall. Dabei gilt aber auch: Jede zweckmäßig behandelte Beschwerde fördert nachhaltig das Ansehen des Beschwerdeverursachers. So ist ein gelungenes Beschwerdemanagement ein nicht zu unterschätzender Erfolgsfaktor für ein Verkehrsunternehmen.

VDV-Schrift 735 – Kollektive dynamische Fahrgastinformation im öffentlichen Nahverkehr Kategorie: Allgemein, beka, Verlag,

icon-verlag VDV-Schrift 735 – Kollektive dynamische Fahrgastinformation im öffentlichen Nahverkehr

01.12.2017

Neuerscheinung

Auf Grund der Weiterentwicklung der Informationsanzeigesysteme und der Datenmanagementsysteme ist es nunmehr möglich, dynamische Informationsanzeigen zunehmend in Haltestellenbereichen und in Fahrzeugen flexibel einzusetzen. Einerseits ergaben sich somit Möglichkeiten zur Kostenreduktion, so dass z.B. auch außer- halb der Ballungsräume DFI-Anzeiger aufgestellt werden konnten. Andererseits werden Systeme mitgrößerem Leistungsumfang (Displaygröße, bessere Visualisierungsmöglichkeiten usw.) angeboten und diese beeinflussen somit neue komplexe Ausgangssituationen für Investitionsentscheidungen.

 

Kann ich morgen frei haben? Kategorie: Allgemein, beka, Seminare,

icon-seminare Kann ich morgen frei haben?

01.12.2017

20. und 21. Februar 2018 in Hamburg

In Zeiten gesteigerter Produktivität und engerer Dienstpläne haben es Diensteinteiler besonders schwer. Fahrer reagieren gereizt und nicht selten persönlich, wenn ihnen aus betrieblichen Gründen heraus Wünsche abgeschlagen werden müssen.
Die Diensteinteiler fühlen sich oft als „Prellbock“.

Dieses Seminar vermittelt Möglichkeiten, mit solchen belastenden Situationen persönlich besser zu recht zu kommen, ihnen bereits im Vorfeld zu begegnen und sie durch professionelles Verhalten und geschickte Gesprächsführung zu minimieren.

Der Verkehrsmeister als Führungskraft – Teil 1 Kategorie: Allgemein, beka, Seminare,

icon-seminare Der Verkehrsmeister als Führungskraft – Teil 1

01.12.2017

21. und 22. Februar 2018 in Nürnberg

Verkehrsmeister sind Führungskräfte. Handeln sie immer danach? Was bedeutet „Führen“ für Verkehrsmeister konkret? Welche Aufgaben beinhaltet das? Wie setzt man sich durch als Verkehrsmeister? Wie kann man Fahrer motivieren? Wie bringt man Kritik und Anerkennung richtig an? Wie werden Fahrerkontrollen motivierend durchgeführt?

Verkehrsmeister Workshop für Disponenten in Leitstellen und Einsatzleiter im Außendienst Kategorie: Allgemein, Seminare,

icon-seminare Verkehrsmeister Workshop für Disponenten in Leitstellen und Einsatzleiter im Außendienst

27.10.2017

05.12. – 07.12.2017 in Würzburg 

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ist einer der zuverlässigsten, wichtigsten und sichersten Mobilitätsanbieter. Um dieses Produkt ordnungsgemäß und gut erbringen zu können, bedarf es einer gut funktionierenden Prozesssteuerung im jeweiligen Verkehrsunternehmen. Insbesondere bei Abweichungen im Betriebsablauf muss durch effektives Handeln sichergestellt werden, dass der Regelbetrieb schnellstens wiederhergestellt werden kann. Diese komplexe Prozesssteuerung setzt im Wesentlichen auf qualifizierte und engargierte Verkehrsmitarbeiter in der Leitstelle und vor Ort. 



|